, , ,

Sächsische Schweiz – Die Heilige Stiege

Die Heilige Stiege ist ein schöner Wanderweg bzw. eine einfache Stiege im Elbsandsteingebirge. Sie ist nicht anspruchsvoll, also auch für Anfänger als Einstiegsstiege geeignet und Du brauchst keine spezielle Ausrüstung o.Ä., sodass Du hier auch mit Kleinkindern unterwegs sein kannst.

Im Prinzip kann man den Weg auch mit Hunden antreten, beachten solltest Du dabei nur, dass die Temperaturen über 0° liegen sollte, da es dem Vierbeiner ansonsten zu rutschig sein kann. Hast Du die Heilige Stiege gut gemeistert, so erwarten Dich als nächstes die Rotkehlchenstiege und die Wilde Hölle.

 

Folgendes sind die Eckdaten gemessen nach der Klettersteigskala

Höhe: 200 m

Dauer Aufstieg: 30 min

Dauer Stiege: 20 min

Dauer Abstieg: 30 min

Welches ist dein Lieblingswanderweg oder -aussichtspunkt in der Sächsischen Schweiz?
40 votes · 49 answers
AbstimmenErgebnisse

Schwierigkeitsgrad: KS0

Kletterskala Einteilung: nicht möglich, nur Stufen, keine Kletterabschnitte

GPS Koordinaten Parkplatz: 50°53´32.4´´N 14°13´47.1´´E (50.892344, 14.229747)

GPS Koordinaten Aufstieg: 50°54´28.4´´N 14°14´18.9´´E (50.907880, 14.238593)

GPS Koordindaten Abstieg: 50°54´37.7´´N 14°14´15.0´´E (50.910461, 14.237509)

Anfahrtsweg

Willst Du auf die Heilige Stiege kommen, so startest Du am besten von Schmilka aus. Nimmst Du als Anfahrtsmittel ein Auto, so findest Du hier einen großen Parkplatz. Du kannst entweder ein Tagesticket für 8 Euro nehmen oder aber nach dem Tarif 1€ pro halbe Stunde gehen. Beachte jedoch, dass der Parkplatz, auch wenn er sehr groß ist, in den Ferien oder am Wochenende dennoch sehr schnell voll wird.

Daher solltest Du entweder vor 10 Uhr da sein, um noch einen Platz zu bekommen oder Du musst damit rechnen, dass Du Dich auf Parkplatzsuche begeben musst. Willst Du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, so nimmst Du die S-Bahn und steigst am Bahnhof Schmilka-Hirschmühle aus. Weiter geht es für Dich dann mit der Fähre über die Elbe.

 

Aufstieg

Von Schmilka aus orientierst Du Dich erst an den grünen Streifen und dann an den gelben Streifen, die Dich in das Innere der Sächsischen Schweiz bringen. Wenn Du im Heringsgrund angekommen bist, schlägst Du die Richtung „Heilige Stiege“ ein auf einem breiten, bequemen Wanderweg. Früher oder später kommst Du an den Holzstufen und an der ersten Eisenrampe an, auf die weitere Holzstufen kommen.

An der Eisentreppe angekommen, siehst Du links einen Wanderweg, der auch einen Ausflug wert ist. Du besteigst die steile Eisentreppe. Du kannst Dir sicher sein, dass sie wirklich ausreichend Trittfläche bietet. Hast Du sie überwunden, so folgst Du dem Pfad, der um einige Felsen herum führt und Dich dann etwas Berghoch zu einer Abzweigung bringt. Jetzt hast Du dein Ziel erreicht.

Hinweis: Auf diesem Weg wirst Du auf der rechten Seite einen Holzbalken erblicken, der den Zugang zu einer der schwersten Stiegen, der Rübezahlstiege markiert. Bevor Du Dich an sie herantraust, solltest du alle anderen Stiegen in der Umgebung erfolgreich geschafft haben.

 

Der Abstieg

Beim Abstieg stehen Dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder Du nimmst den Weg, den Du gekommen bist oder Du entscheidest Dich beispielsweise über den Winterberg zurückzukehren. Dafür musst Du einfach dem Wanderweg rechts folgen, der von einem blauen Strich markiert wird, bis Du zum Winterberg kommst. Ab da wird Dein Weg von einem grünen Strich geleitet, bis Du unten in Schmilka angekommen bist. Kurz vor dem Ziel lohnt es sich zur Kipphornaussicht zu gehen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf das Elbtal hat.

Eine andere Variante wäre die, dass Du über die Kleine Bastei zurückkehrst. Dafür musst Du an der oberen Abzweigung nach links gehen und dem blauen Strich folgen. Lass Dich nicht verwirren, wenn ein grüner Strich dazukommt, das ist einfach noch ein Wanderweg, der dazu kommt. Dein Weg führt Dich in Richtung Schrammsteinaussicht. Für Dich geht es dann links bergab und weiter dem grünen Strich hinterher, bis Du bei der „Kleinen Bastei“ angekommen bist. Jetzt ist es nicht mehr weit bis nach Schmilka.

Weiterhin hast Du die Möglichkeit den Abstieg über die Rotkehlchenstiege zu nehmen. Hier folgst Du ebenfalls dem blauen Strich an der Abzweigung oben. Irgendwann kommt eine scharfe Rechtskurve mit einem Schild auf dem ein grüner Pfeil zu sehen ist, der einen Bergpfad markiert. Auf diesem gelangst du zum Zipfel der Rotkehlchenstiege, die Du nun den Markierungen folgend nach unten kletterst. Unten bringt Dich dann der Weg, der nach links führt, nach Schmilka.

 

Rundtour Heilige Stiege

Wenn Du mehr Zeit einplanst, um ein paar Schönheiten der Sächsischen Schweiz zu genießen, bietet Dir folgende Rundtour eine gute Möglichkeit:

Wie auch davor, kommst Du von Schmilka aus zur Heiligen Stiege. Hast Du diese erreichst, so gehst Du rechts auf den blau gekennzeichneten Weg. So kommst Du zum Reitsteig. Von hier aus richtest Du Dich nicht mehr nach der blauen Farbe, sondern hältst Dich links und wanderst zum Carolafelsen.

Jetzt verlässt Du den Wanderweg, um auf dem ausgeschilderten Zustieg nach oben zu kommen. Leider kommt dann eine Sperrung, weshalb Du nicht weiter kannst und zum Reitsteig zurück musst. Bei der Abzweigung zum Frienstein folgst Du dem Weg, der Dich bergrunter zur Aussicht der Idagrotte führt. Hier kannst Du eine Pause einlegen und die wunderschönen Naturbilder, die sich hier vor Dir ausbreiten, genießen.

Danach kehrst Du wieder auf den Reitsteig zurück und bleibst auf diesem, bis Du am großen Winterberg angekommen bist. Hier kannst Du noch einen Abstecher machen und zur Kipphornaussicht wandern. Jetzt hast Du drei wunderbare Aussichten dieser Strecke abgehakt. Nun gehst Du nach unten nach Schmilka. Dafür folgst Du den grünen Markierungen.

 

Heilige Stiege Übersicht

  • geeignet für Anfänger, Kinder und Hunde
  • leicht, aber kräftefordernd
  • kann man hoch und runter steigen
  • künstliche Tritthilfen ausreichend vorhanden
  • die Stiege ist öffentlich begehbar
  • klassische Wanderschuhe ausreichend, kein Klettersteigset notwendig

Letzte Aktualisierung am 20.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

🏞️📢 Möchten Sie die Schönheit und Geschichte der Sächsischen Schweiz entdecken?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um exklusive Informationen, Reisetipps und Empfehlungen für die Sächsische Schweiz zu erhalten.

🌄 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, atemberaubende Landschaften und historische Stätten zu erkunden. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Reiserouten und Angebote zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihre Reise durch die Sächsische Schweiz zu beginnen und von unseren lokalen Insidertipps zu profitieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert