Schlagwortarchiv für: Namen

Wander Parkplatz in Pfaffendorf

Der ultimative Guide zum Wanderparkplatz Pfaffendorf und dem Pfaffenstein

Der Wanderparkplatz Pfaffenstein in Pfaffendorf bietet direkten Zugang zu Wanderwegen und ist gut gepflegt. Die neuen Parkgebühren sind 3 Euro für bis zu 2 Stunden und 5 Euro für ein Tagesticket. Der Parkplatz ist ideal für Ausflüge zum Pfaffenstein und die umliegenden Sehenswürdigkeiten.
Warum heißt Königstein in Sachsen eigentlich Königstein

Warum heißt Königstein in Sachsen eigentlich Königstein

Königstein in Sachsen trägt seinen Namen nicht ohne Grund! Der Ort wurde tatsächlich nach dem imposanten Königstein benannt, der majestätisch über der Stadt thront. Erfahre hier, wie dieser beeindruckende Fels zu seinem Namen kam.
Bad Schandau: Wie nennt man den Grenzübergang

Bad Schandau: Wie nennt man den Grenzübergang

Bad Schandau: Wie nennt man den Grenzübergang? Wenn du dich fragst, wie der Grenzübergang in Bad Schandau heißt, bist du hier richtig! Es ist die berühmte Elbbrücke, die das Tor zur Tschechischen Republik öffnet. Mach dich bereit, um die atemberaubende Landschaft und Kultur auf beiden Seiten der Grenze zu erkunden!
Was sind die Namen der drei Berge in der Sächsischen Schweiz?

Was sind die Namen der drei Berge in der Sächsischen Schweiz?

Die Sächsische Schweiz ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft und beeindruckende Felsenformationen. Doch wie heißen eigentlich die drei bekanntesten Berge in dieser Region? Erfahrt hier die Namen und ein paar spannende Fakten dazu!
Wie der Lilienstein zu seinem Namen kam: Eine kurze historische Erklärung

Wie der Lilienstein zu seinem Namen kam: Eine kurze historische Erklärung

In der malerischen Sächsischen Schweiz gibt es einen bemerkenswerten Felsen namens Lilienstein. Aber woher kommt dieser Name eigentlich? Die Geschichte dahinter ist faszinierend! Erfahre hier, wie der Lilienstein zu seinem Namen kam und welche Bedeutung er für die Region hat.
Wie die Schwedenlöcher zu ihrem Namen kamen: Eine geschichtliche Erklärung

Wie die Schwedenlöcher zu ihrem Namen kamen: Eine geschichtliche Erklärung

Schwedenlöcher sind in Sachsen eine beliebte Touristenattraktion. Doch warum heißen sie eigentlich so? Die Bezeichnung geht auf den Dreißigjährigen Krieg zurück, als schwedische Truppen die Region verwüsteten. Die Löcher sollen angeblich von den Kanonenkugeln stammen, die damals auf die sächsischen Festungen abgefeuert wurden. Ob das wirklich stimmt oder ob es nur eine Legende ist, bleibt jedoch unklar. Trotzdem ziehen die Schwedenlöcher jährlich viele Besucher an.

Wie heißt der Fluss in der Sächsischen Schweiz?

Der Fluss, der durch die Sächsische Schweiz fließt, ist der Elbe. Dieser sprudelnde Strom schlängelt sich durch die Felsen und bildet somit die natürliche Grenze zwischen den Regionen Lausitz und Oberlausitz.