Die erste Nationalpark-Lok Deutschlands

Fotograf (Titelbild): ©Daniel Hein | bahnbilder.de

Die Deutsche Bahn hat eine besondere Initiative gestartet, um den Nationalpark Sächsische Schweiz als Vorreiter beim Urlaub mit Bahn und Bus zu präsentieren. Hierfür wurde die erste Nationalpark-Lok Deutschlands gestaltet und deutschlandweit im Fernverkehr eingesetzt.

Die Lok ist mit Motiven der Sächsischen Schweiz und des Nationalparks Hohe Tauern in Österreich beklebt, um die Schönheit dieser Naturlandschaften zu zeigen. Diese Werbeaktion ist das Ergebnis der Initiative „Fahrtziel Natur“, die sich für umweltfreundliche Mobilität einsetzt und den touristischen Verkehr in sensiblen Naturräumen auf Bahn und Bus lenken möchte.

Zentrale Rolle des Nationalparkbahnhofs Bad Schandau

Der Nationalparkbahnhof Bad Schandau spielt eine zentrale Rolle bei der Mobilität in der Sächsischen Schweiz. Als Knotenpunkt für internationale Züge wie den Eurocity und den Nachtzug Prag-Zürich sowie als Anlaufstelle für regelmäßige S-Bahn-Verbindungen aus Dresden bietet er den Gästen eine bequeme und umweltfreundliche Anreisemöglichkeit.

Vom Nationalparkbahnhof aus verkehren Busse in alle Richtungen und es besteht auch eine Fährverbindung zum anderen Elbufer. Diese gute Anbindung ermöglicht es den Besuchern, die Natur und Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz ohne Auto zu erkunden.

Gästekarte mobil für nachhaltige Mobilität

Ein weiterer Schritt zur Förderung nachhaltiger Mobilität ist die Gästekarte mobil, die von Übernachtungsgästen in der Sächsischen Schweiz genutzt werden kann. Diese Karte ermöglicht nahezu kostenloses Fahren mit Bus und Bahn und wird über die Kurtaxe abgegolten. Dank der Beteiligung von zehn Städten und Gemeinden können etwa Dreiviertel der Urlauber in den Genuss dieser Mobilitätskarte kommen.

Die Verlängerung der Gästekarte mobil um fünf Jahre unterstreicht den Erfolg dieses Angebots und die Bedeutung nachhaltiger Mobilität für die Region.

Kostenfreie Nutzung der Kirnitzschtalbahn

Eine weitere erfreuliche Neuerung ist die kostenfreie Nutzung der Kirnitzschtalbahn ab dem 8. Juli 2023. Bisher galt die historische Straßenbahn als Sonderverkehrsmittel und musste extra bezahlt werden.

Kirnitzschtalbahn

Kirnitzschtalbahn

Nun können Gäste mit der Gästekarte mobil das Kirnitzschtal kostenfrei erkunden und die Schönheit dieser einzigartigen Landschaft genießen. Diese Maßnahme trägt zur Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs in der Sächsischen Schweiz bei und fördert den nachhaltigen Tourismus.

Förderung des nachhaltigen Tourismus

Die Werbung der Nationalpark-Lok, die gute Anbindung des Nationalparkbahnhofs Bad Schandau, die Gästekarte mobil und die kostenfreie Nutzung der Kirnitzschtalbahn sind Maßnahmen, die den nachhaltigen Tourismus in der Sächsischen Schweiz fördern. Durch die Lenkung des Verkehrs auf Bahn und Bus wird der Autoverkehr reduziert und die Umweltbelastung verringert.

Die Besucher haben die Möglichkeit, die Natur und die Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz bequem und umweltfreundlich zu erkunden. Diese Maßnahmen tragen zur langfristigen Erhaltung des Nationalparks und zur Schonung der natürlichen Ressourcen bei. Mit diesen nachhaltigen Initiativen setzt die Sächsische Schweiz ein positives Beispiel für umweltfreundlichen Tourismus und zeigt, wie Mobilität und Naturschutz erfolgreich miteinander verbunden werden können.

🏞️📢 Möchten Sie die Schönheit und Geschichte der Sächsischen Schweiz entdecken?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um exklusive Informationen, Reisetipps und Empfehlungen für die Sächsische Schweiz zu erhalten.

🌄 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, atemberaubende Landschaften und historische Stätten zu erkunden. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Reiserouten und Angebote zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihre Reise durch die Sächsische Schweiz zu beginnen und von unseren lokalen Insidertipps zu profitieren.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert