Die romantische Landschaft des Elbsandsteingebirges

Die Region der Sächsischen Schweiz ist in erster Linie durch das Elbsandsteingebirge und das Elbtal bekannt. Im nordöstlichen Teil findet man die Ausläufer des Lausitzer Berglandes und sogar noch einen Übergang zum Erzgebirge, welcher im westlichen Teil der Sächsischen Schweiz zu finden ist.

Das Elbsandsteingebirge wird von bekannten Geologen als einmalige Landschaft bezeichnet, da sie einen Mittelgebirgscharakter hat. Der Volksmund nennt das Elbsandsteingebirge aber eher Sächsische Schweiz, so wie auch damals der Schweizer Maler Adrian Zingg oder auch Anton Graf.

Sächsische Schweiz ist auch der Name des Nationalparks, der seit 1990 ausgewiesen ist und zu den Nationalparkregionen gehört.

Das Elbsandsteingebirge ist besonders weitläufig und startet im Elbtal zwischen Pirna und Decin an beiden Seiten der Staatsgrenzen zwischen Sachsen und der Tschechischen Republik.

Man findet hier verschiedene freistehende Felsen, wie z.B. die Säule der Barbarine, Felsformationen wie die Bastei, die Affensteine, die Schrammsteine oder auch den Königstein und der Lilienstein.

 

Die Sächsische Schweiz ist einfach nur ein Wunder der Natur und bietet ein riesiges Spektrum an verschiedenen geografischen Besonderheiten. Es gibt Höhenunterschiede von bis zu 450 m. Es ist rund 100 Millionen Jahre her, als der Boden sich durch ein urzeitliches Meer verdichtete und somit eingespülte Elemente am Boden zu einer dicken Schicht von bis zu 600 Metern aus Sand, Geröll und Kalk entstanden sind.

Als das sogenannte Kreidemeer zurückging und die Sandsteinplatte durch Bewegungen der Erdkruste angehoben wurde, entstand durch die vielen verschiedenen Erosionen die heutige Formation und Form des Elbsandsteingebirges.

Die verschiedenen Flüsse, wie z.B. die Elbe, haben Täler in die Platten der Sandsteine gefräst und mit Hilfe von Wind und Wetter haben sich Felsformationen gebildet, die den Sandstein zu Quadern geformt haben.

Die Landschaft ist also ganz einfach nur durch die verschiedenen Erosionen entstanden. Man kann gut beobachten, wie die Landschaft durch die Elbe und die verschiedenen Zuflüsse sich in drei deutliche stockwerkartige Formgruppen gegliedert haben.

Das obere Stockwerk besteht in erster Linie aus Steinen, Felsen und Bergen. Die mittleren Stockwerke bestehen aus Tälern, Gründen und Schlüchten.

Was hier besonders auffällig ist, sind die starken klimatischen Unterschiede, die zu verschiedenen Erscheinungen bei der Verbreitung der Pflanzen und der Tiere führen. Viele der einzelnen Täler im Sandstein können nur nach der Schneeschmelze oder nach starkem Regen Wasser führen.

 

Wusstest du schon, dass sogar Sachsens höchster Baum in der Sächsischen Schweiz im Nationalpark zu finden ist? Es ist die gemeine Fichte, die in der Wolfsschlucht im Kirnitzschtal steht und rund 60 m hoch ist. Sie gehört zu den größten Fichten in ganz Europa und ist mittlerweile fast 400 Jahre alt.

Sie hat einen Umfang von knapp 5 Metern und einen Durchmesser von 1,60 m. Das Klima dort ist feucht und kühl und liefert somit die besten Bedingungen zum Wachsen.

Im Elbsandsteingebirge findet man auch normale Fichten, die durch die hohe Luftfeuchtigkeit im sogenannten „Kellerklima“ auf Gründen und Schlüchten wachsen.

Die Bäume suchen sich hier immer den Weg ans Licht und erreichen somit Spitzenhöhen. Möchte man die 400 Jahre alte Fichte begutachten, kann man diese von Hinterhermsdorf aus über den Wettinplatz und das Hermannseck erreichen.

Nachdem man den Abstieg erreicht hat, kann man über den Terrassenweg einfach flussabwärts durch die Wolfsschlucht bis zur Talsohle der Kirnitzsch absteigen. Man sieht die Fichte bereits von weitem, da sie einige Meter entfernt direkt am Weg der Wanderer auf der rechten Seite zu sehen ist.

Letzte Aktualisierung am 24.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

🏞️📢 Möchten Sie die Schönheit und Geschichte der Sächsischen Schweiz entdecken?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um exklusive Informationen, Reisetipps und Empfehlungen für die Sächsische Schweiz zu erhalten.

🌄 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, atemberaubende Landschaften und historische Stätten zu erkunden. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Reiserouten und Angebote zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihre Reise durch die Sächsische Schweiz zu beginnen und von unseren lokalen Insidertipps zu profitieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert